Eine Anleitung zu den Dialog-Materialien

Verschaffen Sie sich einen Überblick zu den Inhalten und zum Gebrauch der verschiedenen Materialien: zur besseren Orientierung und für den zielgerichteten Einsatz im Sinne des geistlichen Dialogs.

Dialog-Leitfaden
Die digitale Version des Dialog-Leitfadens ermöglicht Ihnen detaillierte Einblicke in Hintergründe, Inhalte und Strukturen, die zur Vorbereitung und Gestaltung des geistlichen Dialogs grundlegend sind. Was ist ein Dialog? Wie kann ich mich beteiligen? Hier finden Sie ausführliche Antworten. Die Dialog-Leitfaden-Kurzfassung dient der schnellen Information und kann gleichzeitig als Vortrag eingesetzt werden. Hierzu ist es möglich, durch das Ausblenden oder Umstellen einzelner Folien, den Powerpoint-Vortrag nach Ihren individuellen Vorstellungen zu verändern, zu kürzen oder thematische Schwerpunkte neu zu gewichten.

Dialog-Motive
Hier finden Sie einen Vortrag mit allen Portal- und Themenmotiven inklusive Einstiegsmöglichkeiten in die jeweiligen Themenbereiche. Der Vortrag ist entsprechend der drei zentralen Fragehorizonte gegliedert. Außerdem stellen wir Ihnen alle Einzelmotive zur Verfügung. Sie können sie nach eigenem Ermessen verwenden ­– zum Beispiel als Anzeigen in Pfarrgemeindebriefen, als Einladung oder als Anstoß für Gedanken und Gespräche.

Motive zum Fragehorizont „Was hat die Welt mit Gott zu tun?“

Motive zum Fragehorizont „Wie geben wir den Glauben weiter?“

Motive zum Fragehorizont „Wie sieht die Kirche in Zukunft aus?“

Dialog-Predigten-und-Texte
Erzbischof Dr. Robert Zollitsch erläutert ausführlich und zu unterschiedlichen Anlässen die Beweggründe der Dialog-Initiative.

  • Die Zeichen der Zeit erkennen und sie im Licht des Evangeliums deuten.
    Fastenhirtenbrief 2011 im Amtsblatt der Erzdiözese Freiburg vom 1. März 2011 als PDF
  • Was braucht die Kirche in Deutschland?
    Interview in der Welt am Sonntag vom 20. Februar 2011 als PDF
  • Dialog als geistlicher Weg.
    Neujahrsansprache 2011 als PDF
  • Zukunft der Kirche – Kirche für die Zukunft. Plädoyer für eine pilgernde, hörende und dienende Kirche.
    Impulsreferat zur Eröffnung der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda am 20. September 2010 als PDF

Dialog-Schritte
Eine detaillierte Schrittfolge, nach der Themen im Sinne der Grundhaltung des Dialogs angegangen werden können.

 Dialog-Zeitraster
Zur optimalen Planung und Koordination des geistlichen Dialogs.