Anstöße zum geistlichen Dialog:
Thema „Welt“

Die zentralen Fragehorizonte machen deutlich: Dialog braucht zunächst die Vergewisserung der eigenen Identität. Im Austausch miteinander und im Hören auf Gottes Botschaft wird es möglich, gemeinsame Perspektiven zu entdecken und die Zukunft des Glaubens in den Blick zu nehmen. In diesem Dialog im Licht des Evangeliums nimmt Kirche in besonderer Weise ihre missionarische Sendung in und für die Welt wahr.

Zur Vergewisserung dienen die folgenden Fragen, die auch auf den Themenkarten abgedruckt sind. Sie lassen sich auf jeden Lebens- und Themenbereich hin stellen:

Wo stehen wir?

  • Was wird in einem bestimmten Kontext  momentan getan?
  • Wie wird dort gehandelt?

Wofür stehen wir?

  • Was sagt uns die Botschaft des Evangeliums
  • und der Glaube der Kirche für den jeweiligen Kontext?

Wohin gehen wir?

  • Welche neuen Perspektiven ergeben sich im jeweiligen Kontext?
  • Wo braucht es Veränderung und wo gilt es Bewährtes weiterzuführen?

 

Diese Fragen stehen auch in einem engen Bezug zur Grundarchitektur der Pastoralen Leitlinien (PLL).

vgl. Grundvoraussetzungen kirchlichen Handelns (PLL S. 9–13)

  • Die gesellschaftliche Wirklichkeit annehmen
  • Die Wirklichkeit des Reiches Gottes erfahren

vgl. Dimensionen kirchlichen Handelns (PLL S. 15–17)

  • Berufung
  • Sammlung
  • Sendung

vgl. Kategorien pastoraler Aufgaben (PLL S. 27–29)

  • Auftrag
  • Abschied
  • Aufbruch

Die Themenkarten: